Schüler der Klasse 8 a im Berufsorientierungscamp

Die Woche vom 01.04 bis einschließlich 05.04 stand für die Klasse 8a im Zeichen der Berufsorientierung. Die gfi gGmBH (Die Gesellschaft zur Förderung beruflicher und sozialer Integration) lud die Schüler im Chiemgauer Schulbauernhof Seiml-Hof in Obing ein. Dort wurden die Schüler speziell auf die spätere Arbeitswelt vorbereitet. Vor allem die richtige Bewerbung für den späteren Beruf sowie die verschiedenen Anforderungsprofile der einzelnen Berufe wurden den Schüler nähergebracht.

Besonders Bewerbungs- sowie Vorstellungsgespräche gehören zu jenen Situationen, welche sich durch das ganze Berufsleben von Menschen ziehen. Unsicherheiten sowie Ängste im Vorfeld begleiten diese Gespräche. Durch gezielte Übungen konnten unsere Schüler Fähigkeiten erarbeiten und gewinnen, auf welche mit Sicherheit auch später im Leben zurückgegriffen werden kann.

Auch erwähnt werden muss der Schulbauernhof, bei welchem die Schüler untergebracht waren. Vor allem der unmittelbare Kontakt zu den Tieren des Hofes sowie die ländliche Idylle und der großzügig angelegte Spielplatz werden bestimmt in Erinnerung bleiben.
Besonderer Dank gebührt den Referenten Herrn Warnemann, Herrn Graf sowie Frau Corbel. Außerdem bedanken wir uns bei der gfi gGmBH, welche diese Aktion zur Gänze finanziert hat.
(RS)