„Kinderoper Papageno“ zu Gast mit Mozarts „Zauberflöte“

„Was ist Liebe? Die große Frage in Mozarts Zauberflöte! Ist es Mutterliebe? Oder die Liebe von Tamino, der sich in das Bild von Pamina verliebt? Was meint Sarastro, wenn er von Liebe und Pflicht spricht?“
Dies waren zentrale Fragen, die sich die drei Sänger der „Kinderoper Papageno“ am 02. März gemeinsam mit den Schülern stellten. Kindgerecht führten die Künstler das Publikum durch Mozarts Oper „ Die Zauberflöte“ und sangen daraus einige berühmte Arien. Dabei banden die Sänger in ihr musikalisches Schauspiel viele Kinder aktiv auf der Bühne mit ein und zeigten auf humorvolle Weise einen Weg zum Verständnis der berühmtesten deutschsprachigen Oper. Mit einem großen Applaus endete die gelungene Aufführung. (R.T.)