Die dritten Klassen bei der Freiwilligen Feuerwehr Kiefersfelden

Im Rahmen des Heimat- und Sachunterrichts statteten die dritten Klassen unserer Schule der FFW Kiefersfelden am 18. Januar 2017 einen Besuch ab und wurden dort von Werner Schroller und Matthias Reheis in Empfang genommen.

Werner Schroller gab zunächst einen Überblick über den Verlauf eines Brandes und beschrieb wo welche Gefahren lauern. Erstaunt mussten die Kinder feststellen, wie wenig Zeit nur zum Handeln bleibt. Danach durften die Schüler am Übungstelefon die „Rettungsleitstelle“ anrufen und Notrufe absetzen. Dass ein Rauchmelder Leben retten kann, wurde den Kindern durch seinen eindringlichen Warnton ins Bewusstsein gerufen. Auch die Vorführung eines Atemschutzgerätes erregte große Begeisterung. Schließlich beantworteten die Feuerwehrmänner geduldig die vielen Fragen der Kinder. Sodann erfuhren die Schüler alles Wissenswerte über die Ausrüstung der Feuerwehrautos.

Besonders gelungen war der Vormittag bei der Feuerwehr, weil die Kinder die Gelegenheit hatten, das Thema aus der Nähe zu erfahren. Wir bedanken uns nochmals ganz herzlich bei der FFW Kiefersfelden für die anschaulichen und informativen Stunden. (Ch.Sch. und R.T.)