Ich schenk dir eine Geschichte

Auch der  Welttag des Buches am 23.04.2020 fiel in die Zeit des Lockdowns. Obwohl auch Frau Lederer ihre Buchhandlung „Zum Bleistift“ schließen musste, ließ sie es sich nicht nehmen, jeden Schüler der 4. Klassen sowie der Ü-Klasse nach den neuesten Lockerungen im Juli mit dem Buch „Abenteuer in der Megaworld“ zu überraschen. Bereits im Unterricht begannen die Kinder mit der Lektüre der aufregenden Geschichte. Herzlichen Dank an Frau Lederer, die den Kindern mit dem Buch viel Freude machte.

Hoher Besuch im Pausenhof

In den letzten Schulwochen beschäftigten sich die 2. Klassen mit dem Thema „Haustiere“. Eifrig wurden Informationen und Bilder gesammelt, um spannende Referate vorzutragen. Ein Höhepunkt war der Besuch von 2 Pferden im Pausenhof, welche die Kinder hautnah kennenlernen konnten. Dabei stellte der Eine oder die Andere fest, dass auch so große Tiere ganz gerne gestreichelt werden.

Nachdem alle möglichen Fragen beantwortet und genügend Streicheleinheiten verteilt waren, wurden die beiden hohen Besucher durch die Straßen von Kiefersfelden wieder zurück in ihren Stall geführt.

Unser Projekt „Handabdruck“

Wie alles begann…

Als ich 2018 zum ersten Mal zur Schülersprecherin gewählt wurde, dachte ich mir, es wäre doch schön, irgendetwas Großes, etwas Bleibendes zu hinterlassen, was uns alle als Gemeinschaft verbindet.

Da fiel mir unser Schulsong „Hand in Hand“ ein und mir war sofort klar, dass unser Projekt etwas damit zu tun haben sollte. Durch das Schullogo inspiriert, kam ich auf die Idee, unsere Hände in Wellenform um die Schule herum zu malen. Im Nachhinein betrachtet wäre das aber wahrscheinlich kein guter Einfall gewesen, denn es kann sich wohl jeder vorstellen, was dabei herausgekommen wäre, wenn ein Haufen „lustiger“ Teenies, wie wir, einige Töpfe Farbe in die Hände bekommen hätte…

Außerdem wäre das Ergebnis sicher nicht halb so schön geworden!

Aber jetzt zur Entstehungsgeschichte:

Zu Beginn stieß ich auf einigen Widerstand. Aber als ich hartnäckig immer wieder Frau Raabe und einem Teil des Gemeinderates meinen Wunsch vortrug, nahm meine Idee langsam Gestalt an. Dank der fleißigen Unterstützung unserer Schulleiterin kam ich meinem kleinen Traum Schritt für Schritt ein wenig näher.

In meiner zweiten Amtszeit konnte ich dann, auch aufgrund der Sanierung unserer Turnhalle, zur praktischen Umsetzung übergehen. Bei der farblichen Gestaltung der Halle wurden auf der Außenfassade einige weiße Felder eingebaut, die wir für das Projekt nutzen durften. Nach einer kurzen Testphase konnten wir – der äußerst kompetente und sehr nette Maler Herr Hable, Frau Raabe, unser Hausmeister Herr Retzer und meine Wenigkeit- mit Hilfe einer Hebebühne und eurem motivierten Einsatz am Donnerstag, den 9. Juli 2020 die ersten Handabdrücke an der Wand verewigen.

So, ihr Lieben… nun ist das Schuljahr 2019/20 zu Ende und mir bleibt nur noch eines –

ein abschließender Wunsch an alle von euch:

Kämpft für eure Träume, auch bzw. gerade wenn euch Steine in den Weg gelegt werden. Setzt Zeichen, lasst euch nicht entmutigen und haltet zusammen! So kann euch nichts und niemand aufhalten!

Eure Magdalena Walther

(Schülersprecherin 2018-2020)