Projekt „Praxis an Mittelschulen“ an unserer Schule

002_bearb

Im Rahmen des Förderprogramms der Regierung von Oberbayern „Praxis an Mittelschulen“ entstand in den vergangenen 2 Wochen einen sehr ansehnlichen Anbau an unser Schulhaus, der unseren Mülltonnen nun einen entsprechenden Unterstand bietet und die Attraktivität unseres Schulhofes deutlich steigert.

Der Anbau wurde in Zusammenarbeit von Schülern aus unseren 8. und 9.Klassen mit lokalen Handwerksbetrieben erstellt. Dabei erhielten die Jugendlichen einen vertieften Einblick in die beiden Berufe Zimmerer und Spengler/Klempner und waren von der Arbeit begeistert. Aber auch die Handwerksmeister zeigten sich sehr angetan von der Arbeitsbereitschaft und von den Fähigkeiten unserer Jugendlichen.

Das Projekt verlief sehr zügig und ohne Zwischenfälle, so dass die Arbeiten sogar noch vor dem beabsichtigten Termin abgeschlossen werden konnten – was nicht zuletzt durch das für die Profis unerwartete Anpacken der Schüler möglich wurde.

Insgesamt waren alle Beteiligten vom Projekt völlig begeistert und auch das Endprodukt stößt allseits auf großen Anklang.

Unser besonderer Dank gilt allen Beteiligten:

  • Unseren Schülern Max, Florian, Tim, Maxi und Klausi für die tatkräftige Mitarbeit!
  • Der Zimmerei Wendlinger für die zuverlässige Planung und Umsetzung, sowie für die guten Zusammenarbeit mit unseren Schülern.
  • Der Spenglerei Milkreiter für die zuverlässige und unkomplizierte Umsetzung und die gute Zusammenarbeit mit unseren Schülern. Außerdem bedanken wir uns noch einmal ganz besonders für die Spende der kompletten geleisteten Arbeitszeit!
  • Dem Bauhof, speziell Hr. Brachtl, für die Pflasterarbeiten.
  • Der Gemeinde Kiefersfelden für die Übernahme sämtlicher Materialkosten.

Und das ist das fertige Produkt:

tonnenhaus 005bearb

Zur ausführlichen Projektdokumentation

Tag der Mittelschulen

Heute, am offiziellen Tag der Mittelschulen, kamen all unsere Schülerinnen und Schüler  als Zeichen der Gemeinschaft mit weißem Oberteil in die Schule. Und so hat das dann ausgesehen …

mittelschultag_bearb

Wie fit bin ich? – Motoriktest der Uni München für die 3. und 4. Klassen

Kieferer Schülerinnen und Schüler testen bereits zum zweiten Mal in diesem Schuljahr ihre körperliche Fitness. Während Anfang des Jahres eher die Ausdauer beim Seilspringen im Vordergrund stand, ging es diesmal hauptsächlich um die motorischen Fähigkeiten Koordination, Beweglichkeit und Kraft. Beim Fitnesstest der KKH konnten die Schülerinnen und Schüler der dritten und vierten Klassen ihre eigene Leistungsfähigkeit ermitteln. Ballprellen, Zielwerfen, Hochsprung aus dem Stand, Halten im Klimmzug und möglichst weit nach unten beugen, waren die Aufgaben. Für die Kinder war es spannend, ihre Ergebnisse dabei zu erfahren. Natürlich wurden von ganz ehrgeizigen auch die Leistungen untereinander verglichen. Das spielte an diesem Vormittag jedoch keine Rolle. Alle Teilnehmer erhielten eine Urkunde. Denn letztlich zielte auch diese Aktion darauf ab, die Freude an der Bewegung zu wecken und zu erhalten. Siegen können nur wenige, Spaß daran haben, das sollte für alle möglich sein. Denn nur so bleibt der, für unsere Gesundheit so wichtige Sport ein Begleiter im Alltag.

Ein großer Dank auch an alle Eltern, die so engagiert die Stationen betreuten und damit für einen zügigen Ablauf sorgten!