Abenteuer Sonne – 6 Klässler wagen einen Blick in die Sonne

Die Sonnenfinsternis am 20. März nahm die Schule Kiefersfelden zum Anlass, sich mit der Sonne intensiv zu beschäftigen. Die partielle Abdeckung der Sonne konnte zwar mit entsprechenden Schutzbrillen beobachtet werden, jedoch blieben nach diesem Tag noch viele Fragen offen.

Diese unbeantworteten Fragen waren der Grund, dass der Sonnenexperte Herr Dipl. Ing (FH) Manuel Philipp aus Prien in die Schule Kiefersfelden eingeladen wurde. Ziel war es, den Schülern der 6. Klassen in leicht verständlicher Art und Weise die Sonne und die Vorgänge in und auf ihr begreifbar zu machen.

Der erste Teil dieser Veranstaltung bestand darin, den Schülern allgemeine Informationen über die Sonne zu vermitteln. Durch mitgebrachte Schautafeln und Modellen bekamen die Kinder eine gute Vorstellung bezüglich der Abläufe in der Sonne.

Herr Philipp erklärt den Aufbau der Sonne

Herr Philipp erklärt den Aufbau der Sonne

Höhepunkt dieses interessanten Tages blieb aber ausnahmslos der Blick in die Sonne mit einem speziellen Sonnenteleskop. Mit diesem sehr großen Teleskop hatten die Schüler die einmalige Chance, die Sonne live zu betrachten. Zu sehen bekamen sie dabei eine leuchtend rote Kugel, deren Oberfläche mit faszinierenden Strukturen und Details geschmückt war, die Herr Philipp den Kindern während des Beobachtens erklärte. Eine gerade stattfindende Eruption auf der Sonne konnte hautnah miterlebt werden und brachte die Kinder zum Staunen.

Die Oberfläche der Sonne konnte ohne Gefahr betrachtet werden. (Quelle: abenteuer-sonne)

Die Oberfläche der Sonne konnte ohne Gefahr betrachtet werden. (Quelle: abenteuer-sonne)

Jeder Schüler konnte die Sonne durch das Spezialteleskop betrachten

Jeder Schüler konnte die Sonne durch das Spezialteleskop betrachten

Die Sonne als Energie- und Lebensspender ist zwar allgegenwärtig, jedoch wissen die wenigsten Menschen über diese Bescheid. Aus diesem Grund ein ausdrückliches Dankeschön an Herrn Philipp und sein Projekt abenteuer-sterne.de.

Dank gilt auch dem Autohaus Hündl & Leitner aus Aschau, das einen Großteil des finanziellen Aufwands der Veranstaltung abgedeckt hat. Das Regionalfernsehen Oberbayern (rfo) war an diesem Vormittag mit dabei. Der entsprechende Beitrag wird am 05. Juni 2015 ausgestrahlt.